Registrieren

Home Kontakt

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(AGB Mittagessenversorgung, Stand 01.06.2017)

§ 1 Allgemeines

Für sämtliche Bestellungen bei der Diakoniewerk Apolda gGmbH (nachfolgend: Diakonie) durch Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Von diesen Bedingungen abweichende einseitige Regelungen von Kunden, insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen, werden nicht anerkannt, außer die Diakonie hat deren Geltung ausdrücklich schriftlich bestätigt. Die Regelung des § 305 b BGB bleibt hiervon unberührt.

 

§ 2 Kundenregistrierung

Die Registrierung als Kunde erfolgt über das bei der Schule, der Kindertagesstätte oder der Diakonie (Internet) erhältliche Anmeldeformular. Nach Zusendung der ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldung wird der Kunde im Online-Bestellsystem der Diakonie registriert und erhält von der Diakonie eine Kundennummer sowie ein Start-Passwort.

 

§ 3 Vertragsabschluss I Rücktrittsrecht der Diakonie

  1. Indem der Kunde mittels Mausklick auf den Button "bestellen (kostenpflichtig)" die von ihm in die Online-Eingabemaske auf der Website eingegebene Bestellung bestätigt, gibt er ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages an die Diakonie ab. Nach Aufgabe der Bestellung erhält der Kunde eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bei der Diakonie bestätigt und deren Einzelheiten beinhaltet (sog. Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung soll den Kunden darüber informieren, dass die Bestellung bei der Diakonie eingegangen ist und stellt demnach keine Annahme des Angebotes durch die Diakonie dar. Ein Kaufvertrag kommt erst mit Ausgabe bzw. Lieferung des bestellten Menüs zustande.
  2. Die Diakonie behält sich die Annahme des Angebotes insbesondere für den Fall vor, dass auf der Webseite Schreib-, Druck- oder Rechenfehler enthalten sind, die Grundlage des Angebotes des Kunden geworden sind sowie für den Fall, dass zwischenzeitliche Preisanpassungen von Lieferanten der Diakonie erfolgt sind.
  3. Der Kunde kann pro Tag ein Mittagsmenü aus dem aktuellen Speiseplan unter bestellen. Der Kunde ist für den korrekten Eintrag der Bestelldaten selbst verantwortlich.

 

§ 4 Bestellung

  1. Bestellungen sind unter Verwendung der Login-Daten und einem ausreichenden Bestellguthaben (Prepaidverfahren) bei der Diakonie (www.diakonie-apolda.de) möglich.
  2. Das Bestellguthaben ist per Banküberweisung oder –dauerauftrag (vorab) an die Diakonie zu überweisen, sofern kein anderes Zahlverfahren mit dem Kunden einzelvertraglich schriftlich vereinbart wurde.

    Kontoinhaber: Diakoniewerk Apolda gGmbH
    IBAN: DE45 8205 1000 0163 1018 17
    Kreditinstitut: Sparkasse Mittelthüringen
    Verwendungszweck: Kundennummer
     
  3. Die Banküberweisung muss im Verwendungszweck zwingend die Kundennummer (eindeutiges Zuordnungskriterium) beinhalten, um den Überweisungsbetrag dem Inhaber der Kundennummer nach Eingang auf dem Bankkonto umgehend gutzuschreiben.
  4. Die Höhe des verfügbaren Bestellguthabens ist im Online-Bestellsystem nach Login jederzeit abrufbar.

 

§ 5 Bestellschluss

  1. Kurzfristige Abbestellungen sind an Arbeitstagen von Montag bis Freitag bis 08:00 Uhr an dem jeweiligen Ausgabetag im Online-Bestellsystem oder per E-Mail unter essenbestellung@diakonie-ap.de oder per Telefon unter 03644-562725 möglich. Bitte halten Sie bei der telefonischen Abmeldung folgende Angaben bereit:
     
    • Vor- und Nachname des Kindes I Kundennummer
    • Einrichtung (Schule, Kindertagesstätte)
    • Zeitraum der Abmeldung
    • Bezeichnung des Menüs
     
  2. Bitte beachten Sie, dass eine Gutschrift des abgemeldeten Menüs nur erfolgen kann, wenn Sie uns alle Angaben vollständig mitteilen.
  3. Abbestellungen müssen bis spätestens 8:00 Uhr des jeweiligen Ausgabetages erfolgen. Danach muss das bestellte Essen bezahlt werden, auch wenn keine Essenteilnahme erfolgte. Sie haben jedoch die Möglichkeit, das Essen in der Einrichtung (Schule/Kindertagesstätte) an der Essenausgabe mit eigenem Geschirr abzuholen.

 

§ 6 Widerrufsbelehrung I Widerrufsrecht

Der Nutzer als Verbraucher nach § 13 BGB kann seine Anmeldung zur Mittagessenversorgung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Abgabe des unterschriebenen Anmeldeformulars und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten der Diakoniewerk Apolda gGmbH gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten der Diakoniewerk gGmbH gemäß § 312 e Abs. 1, Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3
EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Diakoniewerk Apolda gGmbH
Ritterstr. 43
99510 Apolda

Fax: 03644-562738
Email: essenbestellung@diakonie-ap.de

Für alle bis zum Widerruf und darüber hinaus bestellten Lebensmittel gilt:
Vor Ablauf des ausgewiesenen Bestellschlusses ist es möglich, die vom Auftraggeber ausgelöste Bestellung/Dauerbestellung mittels einer Abbestellung über das OnlineBestellsystem zu widerrufen (abbestellen).

Nach Ablauf des ausgewiesenen Bestellschlusses erlischt das Widerrufsrecht zur Bestellung mit Bezug auf § 312 g Abs. 2 Nr. 4 BGB Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen.

 

§ 7 Rechnung

  1. Der Kunde erhält über die bestellten Mittagsmenüs monatlich automatisch eine Rechnung per E-Mail. Sofern die Rechnung mit Postversand auf Wunsch des Kunden erfolgt, wird eine Bearbeitungsgebühr von 1 Euro je Rechnung erhoben.
  2. Im Online-Bestellsystem sind die Bestellungen inkl. Rechnungsbetrag jeweils rückwirkend für 2 Monate ersichtlich.

 

§ 8 Preise, Zahlvorgang, Aufrechnung

  1. Es gelten die mit dem Träger der jeweiligen Einrichtung (Schule/Kindertagesstätte) vereinbarten Preise. Ansonsten gelten die auf den Speiseplänen ausgewiesenen Verkaufspreise.
  2. Die Bezahlung erfolgt durch Verrechnung des jeweiligen Rechnungsbetrages mit dem vorhandenen Guthaben bei der Diakonie. Nach Vertragskündigung wird vorhandenes Bestellguthaben an den Kunden überwiesen.
  3. Die Aufrechnung durch den Kunden oder der Diakonie ist nur zulässig, wenn seine Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

 

§ 9 Belieferungsausschluss

Die Diakonie behält sich einen Belieferungsausschluss ohne Vorankündigung vor, wenn eine ausstehende Zahlung (nicht eingelöste Sepa-Basislastschrift) nicht innerhalb von 10 Tagen
nach Nichteinlösung durch die Gläubigerbank oder wegen eines ungerechtfertigten Widerspruchs inklusiver aller entstandenen Kosten zzgl. 10 Euro Bearbeitungsgebühr auf
dem Konto der Diakonie gutgeschrieben worden ist.

 

§ 10 Reklamationen

Reklamationen sind am Liefertag an die Mitarbeiter der Diakonie zu richten. Berechtigte Reklamationen werden gutgeschrieben und mit der nächsten Rechnung verrechnet. Spätere
Reklamationen bezüglich der Güte der gelieferten Produkte sind nicht mehr möglich.

 

§ 11 Datenschutzerklärung

Wir, die Diakoniewerk Apolda gGmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten
werden auf dieser Website nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.
Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Die Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

Die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten

Die Diakoniewerk Apolda gGmbH schützt Ihre persönlichen Daten vor unerlaubten Zugriff, Verwendung oder Veröffentlichung. Sie sorgt dafür, dass Ihre persönlichen Informationen, die Sie auf dem Server speichern, sich in einer kontrollierten sicheren Umgebung, in der unerlaubter Zugriff und Veröffentlichung verhindert wird, befinden. Wenn sicherheitsrelevante, persönliche Informationen wie Bankdaten übermittelt werden, werden diese durch Verschlüsselung „Secure Socket Layer (SSL)“ geschützt. Bitte beachten Sie, dass persönliche Informationen, die Sie in öffentlich zugänglichen Bereichen, wie Gästebuch etc. veröffentlichen, von anderen Benutzern missbraucht werden können.

Weitergabe Ihrer Daten

Die Diakoniewerk Apolda gGmbH gibt Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, außer sie werden zur Abwicklung des Geschäftsverkehrs benötigt. Die übermittelten Daten sind auf das erforderliche Minimum beschränkt. Soweit aber gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet wird, geben wir Ihre Daten nur an auskunftsberechtigte staatliche Institutionen und Behörden weiter.

Änderung dieser Datenschutzbestimmungen

Die Diakoniewerk Apolda gGmbH behält sich das Recht vor, diese Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen zu verändern, soweit dies wegen der technischen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch unsere Hinweise zum Datenschutz entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzerklärung.

Cookies

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies  sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Auskunft über die gespeicherten Daten können Sie über den Postweg anfordern.

Adresse: Diakoniewerk Apolda gGmbH, Ritterstr. 43, 99510 Apolda

Bitte fügen Sie Ihrer Forderung einen Identitätsnachweis (Kopie Personalausweis)hinzu!

 

§ 12 Sonstiges

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


Copyright © 2017 Diakoniewerk Apolda gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.